Unsere Heimatzeitungen

Das Patschkauer Wochenblatt - unsere Zeitung in der Heimat

 

Seit 8. April 1836 konnten die Patschkauer und Dörfler ihre eigene Zeitung lesen. Sie erschien zunächst im kleinen Format (18,5 x 21,5) bei A. Gabriel in Patschkau (Redakteur und Verleger) und wurde in Neisse (Patschkau?) bei Wangenfield gedruckt.

 

1868 übernahm Eduard Hertwig in Patschkau den Druck und Vertrieb des Wochenblattes. 1893 änderte P. Hertwig das Format auf DIN A4 und ab 1909 ins Großformat.

Ab 1911 ging dann Verlag, Redaktion und Druck bis 1945 an Carl Buchal in Patschkau über.

 

Erschien das Wochenblatt bis 1884 einmal zum Wochenende, so kam es ab 1885 zweimal wöchentlich und zwar mittwochs und sonnabends, später dienstags und freitags in Umlauf.

Unsere Heimatzeitung in der "Fremde"

        Ausgabe 1 bis 143, Format DIN A 5        Ausgabe 144 bis 220, Format 19,5 x 27,5 cm            Neisser Heimatblatt, Format
                                                                                                                                                                        24 x 34 cm

                                                                                                                                            hier:  1. Ausgabe in Verbindung mit der
                                                                                                                                                                   "Patschkauer Dohle".

Die "Patschkauer Dohle" war seit 1955 die Heimatzeitschrift und das offizielles Mitteilungsblatt der vertriebenen Patschkauer und Dörfler,  und wurde vierteljährlich herausgegeben. Die "Patschkauer Dohle" erscheint ab 2016 in gekürzter Form im "Neisser Heimatblatt" und enthält Aktuelles und Historisches, mundartliche und jahreszeitbezogene Beiträge. Das "Neisser Heimatblatt" wird vom Neisser Kultur- und Heimatbund e.V. in Hildesheim herausgegeben. Das "Neisser Heimatblatt" erscheint dreimal im Jahr: Im April, Redaktionsschluß 01. Februar; im August, Redaktionsschluß 01. Juni und im Dezember, Redaktionsschluß 01. Oktober.

Unsere schlesischen Dichter und Schriftsteller kommen besonders mit ihren Gedichten zu Wort. Wir berichten darüber, was es Neues im Patschkauer    Land, und überhaupt in Schlesien gibt, übernehmen manche Publikationen aus unserer überregionalen Vertriebenenpresse. Manche Texte und Bilder haben Leser/innen eingesandt, Erinnerungen und Berichte von Reisen in die Heimat.

Bekannt gegeben werden Familiennachrichten wie "runde und hohe Geburtstage", Todesfälle und Jubiläen wie Goldene Hochzeiten usw. Alle Mitteilungen senden sie bitte an:

Rudolf Lux, Halligenstrasse 2, 49661 Cloppenburg,
Tel.: 04471/7170,  Fax: 04471/185993,  e
Mail: HG-Patschkau@t-online.de